Leder AG

Marcus Blaut Lederfabriken, AnsichtskarteHistorische Ansichtskarte der Marcus Blaut LederfabrikenDie Neu-Isenburger Leder Aktiengesellschaft gehörte zu den 1868 gegründeten Marcus Blaut Lederfabriken, einem Unternehmen mit Geschäftssitz in Frankfurt am Main und weiteren Zweigbetrieben in Elmshorn und Neckargemünd. Das Hauptgebäude mit dem markanten Doppelschornstein über dem Torbogen, direkt an der heutigen Schleussnerstraße gelegen, prägte über viele Jahr die westliche Einfahrt in die Hugenottenstadt. In dem Werk wurden ab den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts Schuh- und Stiefelleder hergestellt, deren Verarbeitung durch Grubengerbung mit Eichenlohe erfolgte. Die großen Hallen beherbergten die für diesen Prozess benötigten Gruben, in denen das Leder teils über Monate lagerte. Einen beispielhaften Überblick darüber, wie es in den Hallen ausgesehen haben mag, bietet diese Seite: Lederfabrik Hammann.

Weiterlesen: Leder AG